Logo
fortbildung Fortbildung gemäß §15 Fachanwaltsordnung

Aktuelle Rechtsprechung zu Cybercrime

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Teilnahme an der Veranstaltung, 1 Kaffeepause, 2 Tagungsgetränke pro Person und Tagungsunterlagen. Das Mittagessen ist nicht inkludiert.

Übernachtungsmöglichkeit:
Benötigen Sie eine Übernachtungsmöglichkeit?
Bitte kontaktieren Sie das Hotel direkt.

Paketangebot:
Die Buchung eines Pakets von drei Veranstaltungen ist verbindlich, die Zahlung des Paketpreises wird mit der Anmeldung in vollem Umfang fällig.

Die Stornierung des Pakets ist bis vier Wochen vor der ersten Veranstaltung kostenlos möglich, danach fällt eine Verwaltungsgebühr von 100,00 Euro an. Bei Stornierung des Pakets weniger als eine Woche vor der ersten Veranstaltung fällt eine Gebühr von 150,00 Euro an.

Bei Stornierung einzelner Veranstaltungen des gebuchten Pakets entfällt der Rabatt für die Paketbuchung, für die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen wird dann der Normalpreis berechnet. Der Wechsel von Veranstaltungen innerhalb des Fortbildungsprogramms ist für Paketbucher grundsätzlich möglich. Für jeden Wechsel fällt eine Verwaltungsgebühr von 30,00 Euro an. Einen Anspruch auf einen Wechsel von Veranstaltungen hat der Paketbucher nicht.

Gemäß §15 Fachanwaltsordnung umfasst die Veranstaltung Fortbildungsstunden.

Online-Anmeldung

Freitag, 29. April 2022

Referenten:
Jens Ferner, RA und Fachanwalt für IT-Recht

Das Jahr 2022 wird von ganz besonderen Entwicklungen geprägt sein: Die neue Bundesregierung kündigt bereits im Koalitionsvertrag weitreichende Änderungen für den Strafprozess an, die Pandemie hat die IT-Sicherheitslage massiv verschärft und die Innenministerkonferenz hat im November '21 einheitlich das Ziel einer Reform des Cybercrime-Strafrechts beschlossen. Das digitale Strafrecht erwächst zunehmend den Kinderschuhen, ohne einen materiellen und prozessualen Überblick sind Strafverfahren, gerade im Wirtschaftsstrafrecht, kaum mehr denkbar.

Der Vortrag gibt einen Überblick über bisherige Rechtsprechung und wird vorbereiten auf das, was auf Strafverteidiger zukommt: Speziell durch die Digitalisierungs-Schübe im Zuge der Corona-Pandemie zeigt sich, wie kriminelle Aktivitäten sich aus dem analogen in den digitalen Raum verschieben - und dass Ermittler und Gesetzgeber hierauf reagieren (müssen). Entscheidungen wie etwa zur NFC-Zahlung mit entwendeten Zahlungskarten oder zur Überschreitung von Administratoren-Befugnissen machen dabei deutlich, dass der bisherige Rechtsrahmen mitunter zu überraschenden Ergebnissen führt, die man als Verteidiger kennen muss. Im Fokus stehen insoweit Fragen praktischer Verteidigung in IT-Strafverfahren, insbesondere auch dort, wo IT-Strafrecht quasi eine Nebenrolle spielt und als „Nebenkriegsschauplatz“ Diskussionspotential mit Gerichten in der Sache insgesamt eröffnen kann. Abgerundet wird dies durch den Überblick zur Gesetzgebung, der in den letzten Jahren so umfangreich war, dass es schwerfällt den Überblick zu behalten - etwa zum Betreiben krimineller Handelsplattformen oder der Reform des §201a StGB.

Tagungsort:
Intercity Hotel
Hachestraße 10
45127 Essen

Seminarzeit:
13.30-19.00 Uhr

Teilnehmergebühr:
180,- € für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht / FORUMs Junge Anwaltschaft
126,- € für Mitglieder des Forum JUST
230,- € für Nichtmitglieder

Paketangebot:
Bei Buchung und Bezahlung von drei Fortbildungsveranstaltungen erhalten Sie einen Paketpreis zu 450,- € für Mitglieder, 315,- € für Mitglieder des Forum JUST und 600,- € für Nichtmitglieder.

Veranst.-Nummer: 014-2022

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Teilnahme an der Veranstaltung, 1 Kaffeepause, 2 Tagungsgetränke pro Person und Tagungsunterlagen. Das Mittagessen ist nicht inkludiert.

Übernachtungsmöglichkeit:
Benötigen Sie eine Übernachtungsmöglichkeit?
Bitte kontaktieren Sie das Hotel direkt.

Paketangebot:
Die Buchung eines Pakets von drei Veranstaltungen ist verbindlich, die Zahlung des Paketpreises wird mit der Anmeldung in vollem Umfang fällig.

Die Stornierung des Pakets ist bis vier Wochen vor der ersten Veranstaltung kostenlos möglich, danach fällt eine Verwaltungsgebühr von 100,00 Euro an. Bei Stornierung des Pakets weniger als eine Woche vor der ersten Veranstaltung fällt eine Gebühr von 150,00 Euro an.

Bei Stornierung einzelner Veranstaltungen des gebuchten Pakets entfällt der Rabatt für die Paketbuchung, für die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen wird dann der Normalpreis berechnet. Der Wechsel von Veranstaltungen innerhalb des Fortbildungsprogramms ist für Paketbucher grundsätzlich möglich. Für jeden Wechsel fällt eine Verwaltungsgebühr von 30,00 Euro an. Einen Anspruch auf einen Wechsel von Veranstaltungen hat der Paketbucher nicht.

Gemäß §15 Fachanwaltsordnung umfasst die Veranstaltung Fortbildungsstunden.

Online-Anmeldung